Home Laufende Projekte Auch Volksmusikstar Stefanie Hertel pflanzte einen Baum
Auch Volksmusikstar Stefanie Hertel pflanzte einen Baum PDF Drucken E-Mail

jahresbaumwegeroeffnunghertel2

"Weg der Jahresbäume" auf der Siedlungshöhe  übergeben

  • Mainpost-Bericht von der Pflanzaktion hier
  • Auch Franz Barthel vom Regionalstudio Würzburg des Bayerischen Rundfunks brachte am 6.4.2009 um 12.40 Uhr auf Bayern 1 ein Kurzinterview zur Aktion - Download MP3-Datei  hier
  • Mainpost-Bericht über Stefanie Hertels Besuch hier

 

Zwei Attraktionen lockten am Samstagnachmittag  (4.4.2009) Hunderte von Besuchern zur Gartensiedlung: Am Rand der Siedlung wurde nämlich der „Weg der Jahresbäume" übergeben - und dazu war Volksmusiksängerin Stefanie Hertel angereist.

 

 

jahresbaumwegeroeffnungbesichtigung1

„Wir hätten ein Vielfaches an Bäumen pflanzen können" freute sich Bürgermeister Rainer Kinzkofer voller Stolz über die Resonanz, die der Weg der Jahresbäume auf der Siedlungshöhe bei den Bürgern gefunden hat.

Die Idee war durch den Wettbewerb „Entente Florale" entstanden, an dem sich Veitshöchheim beteiligt.

Seit 1989 bestimmt ein Kuratorium bundesweit eine Baumart als Baum des Jahres, um die ökologische Bedeutung der verschiedenen Baumarten zu unterstreichen und die Menschen für einen schonenden Umgang mit der Natur zu sensibilisieren.

jahresbaumwegeroeffnungweg
Alle Bäume wurden zuvor schon vom Bauhof mit Unterstützung von Mitgliedern des Eigenheimerbundes entlang eines frisch geschotterten 650 Meter langen Weges gepflanzt, der von den aufgestellten Ruhebänken zum Verweilen und Genießen eines herrlichen Blicks ins Maintal bis nach Erlabrunn einlädt.

Der Weg wertet das angrenzende Wohngebiet erheblich auf.

Er führt auch durch einen Streuobstpflanzungsversuch der LWG (Infotafel wird noch aufgestellt) und ist Teil eines Gesamtwegekonzepts, zu dem eine Kneippanlage mit Barfußweg an der Mainlände, ein Jogging- und Walkingparcour, ein Sehenswürdigkeiten-Parcour und Wein- und Naturlehrpfad gehört, die alle noch realisiert werden sollen.
jahresbaumwegeroeffnungmusikverein Bei sommerlichen Temperaturen konnten die Gäste zu Beginn das Standkonzert des Musikvereins und die Bewirtung durch Eigenheimerbund und örtliche Fanclubs genießen.
jahresbaumwegeroeffnungbewirtung

Von den zahlreichen Besuchern, die sich die Zeit genommen hatten, der Aktion am Samstag beizuwohnen, war zu hören, dass sie begeistert sind über das, was hier „nachhaltig" für die Bevölkerung geschaffen wurde.

 

jahresbaumwegeroeffnunggaeste4

jahresbaumwegeroeffnungmariannemucha Marianne Mucha (Bildmitte), die 2. Vorsitzende des Eigenheimerbundes hatte im Hintergrund als Verantwortliche der Veranstaltungs-Logistik alles im Griff
jahresbaumwegeroeffnungvideofilmer Man darf gespannt sein auf den Videofilm, den die Würzburger Firma Echtzeitmedia dreht, der dann auch am 8.7.2009 der Jury vorgestellt wird überverschiedene Aktionen, so wie hier über die Jahresbaum-Pflanzaktion im Rahmen von "Veitshöchheim blüht auf". Interviewt wurden auch einige Baumpaten.
jahresbaumwegeroeffnungernaapeltverkauf Wie immer hilfsbereit: Erna Apelt aus der Siedlung (re.), die am Infostand Infoblätter über weitere Aktionen verteilte, kostenlose Samentüten und Autoaufkleber ausgab und auch einige Aktions-T-Shirts an den Mann bzw. die Frau brachte.
jahresbaumwegeroeffnungjahrtausendbaum Weingut Hessler - Jahrtausendbaum - Fächerblattbaum
jahresbaumwegeroeffnungschieblonbergahorn Kunstglaserei Schieblon (50 Jahre) - 2009 - Bergahorn
jahresbaumwegeroeffnungtrampememoriamverenawalnuss IN MEMORIAM VERENA -  2008 - Walnuss
jahresbaumwegeroeffnungloewenfanswaldkiefer Fan-Club "Veitshöchheimer Löwen - 2007 - Waldkiefer
jahresbaumwegeroeffnungclubfansschwarzpappel Clubfans Veitshöchheim (30 Jahre) - 2006 - Schwarzpappel

  • Pfarrer Robert Borawski (Amtsantritt in Veitshöchheim) 2005 - Rosskastanie
jahresbaumwegeroeffnunghitfamilyweitanne1 Hitfamily Fanclub Mainfranken Veitshöchheim (Gründung) - 2004 - Weißtanne
jahresbaumwegeroeffnungbayernfansschwarzerle FC Bayern-Fans Veitshöchheim (Gründung) - 2003 - Schwarzerle
jahresbaumwegeroeffnungstammtischgartensiedlungwacholder Stammtisch Gartensiedlung (seit 2002) -  2002 - Wacholder
jahresbaumwegeroeffnungschuelerjahrgangesche Schülerjahrgang 1940/41 (F. Huttner) - 2001 - Esche
jahresbaumwegeroeffnungfohlentreffsandbirke

Fanclub Fohlentreff Veitshöchheim (Gründung) - 2000 -

Sandbirke

jahresbaumwegeroeffnungeigenheimersilberweide

Eigenheimerbund Veitshöchheim (50 Jahre) - 1999 -

Silberweide

  • Familie Dr. Baudach - 1998 - Wildbirne
jahresbaumwegeroeffnungmgveberesche1 Männergesangverein 1997 - Eberesche
jahresbaumwegeroeffnungsudetendeutschnauscheberesche Sudetendeutsche Landsmannschaft Veitshöchheim - 1997 - Eberesche
jahresbaumwegeroeffnungverschoenerungsvereinhainbuche Verschönerungsverein (100 Jahre) - 1996 - Hainbuche
jahresbaumwegeroeffnungfeuerwehrspitzahorn Feuerwehrverein (130 Jahre) - 1995 - Spitzahorn
  • SK Gastroservice Klaus Spehnkuch, Schleehofstraße 10 - 1994 - Eibe
jahresbaumwegeroeffnungwahlerhelgaeibe Helga Wahler, Wolfstalstr. 2 - 1994 - Eibe
  • Siedlerbund - 1993 - Speierling
  • In Memoriam Dr. Johannes Timinger († 1999) - 1993 - Speierling
  • Verkehrs- und Gewerbeverein - 1992 - Bergulme
jahresbaumwegeroeffnungfamiliewahlerbergulme Bernhard Wahler, Wolfstalstr. 2 - 1992 - Bergulme
jahresbaumwegeroeffnungehemaligesoldatensommerlind Kameradschaft ehemaliger Soldaten - 1991 Sommerlinde
jahresbaumwegeroeffnungkuratiekinderrotbuche1 Elternbeirat Kuratie-Kindergarten- (Einweihung) - 1990 - Rotbuche
jahresbaumwegeroeffnungkinzkoferstieleiche Familie Kinzkofer - 1989 - Stieleiche
jahresbaumwegeroeffnungbankwasserwacht

Sponsoren der 3 Bänke:

  • links: Wasserwacht-Ortsgruppe
  • Kabarett Frei & Frank (3 x 150 €)
  • Theater am Hofgarten
  • Geflügelzuchtverein
  • Willi + Roswitha Feder
  • Christopher Dick
  • Karl Zellhahn

jahresbaumwegeroeffnungtafel1
  • Provisorisch war noch der Übersichtsplan mit Beschreibung und dem Verzeichnis aller Spender - Download der Broschüre hier
  • Auch die Tafel über den "Veitshöchheimer Morgengruß" mit der Wildsträucher-Hitparade aus der Sicht der Vögel muss noch erstellt werden - Download hier
wildstraeucher
  • Die  Wildststräucher spendete Joachim Pfister - Pflanzliste mit Beschreibung hier
weitere Infos + Fotos von der Pflanzaktion:
jahresbaumwegeroeffnungmusikverein2

jahresbaumwegeroeffnungvideonausch

jahresbaumwegeroeffnunghertelbegrueung1
jahresbaumwegeroeffnungkuratiekinderrotbuche4 Die Kleinen des Kuratiekindergartens sangen nach getaner Arbeit  beim Füllen des Pflanzloches ihrer Rotbuche das Lied:
  • Hallo lieber Baum, hallo, wie ein Freund bist du zu mir. Hallo lieber Baum, hallo, ich danke dir dafür.
  • Zwischen deinen Ästen und Blättern, können wir so herrlich klettern. Aber ich bin vorsichtig und breche Äste nicht.
  • Wenn wir einen heißen Tag hatten, sitzen wir in deinem Schatten. Froh sagst du auf wiedersehen wenn wir nach Hause gehen.
  • Wenn im Herbst wir Kinder dann laufen, durch den Riesenblätterhaufen, schaust du gern dem Treiben zu und leise lächelst du.

Mit großer Begeisterung füllten die Kuratiekinder das Pflanzloch ihrer Rotbuche
jahresbaumwegeroeffnungkuratiekinderrotbuche2
jahresbaumwegeroeffnungkuratiekinderrotbuche6

jahresbaumwegeroeffnungkuratiekinderrotbuche5

jahresbaumwegeroeffnungbuchstabenspiel Die Revierförsterin Annette Fricker hatte für die Kinder ein Bäume-Raten-Buchstabenspiel mitgebracht

jahresbaumwegeroeffnungkinzkoferkoch

jahresbaumwegeroeffnunggaeste6

foliejahresbaueme1

foliejahresbaueme2

Ein herzliches Dankeschön an alle  Baumpaten und Bank-Sponsoren, vor allem aber auch dem Eigenheimerbund, allen voran Herbert Mennig, Herr Wolfert und Marianne Mucha sowie dem Hitfamily-Fanclub-Vorsitzenden Fritz Huttner (die Anwesenheit von Stefanie Hertel war die Krönung) für die tatkräftige Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung der Pflanzaktion und der sehr gut organisierten Bewirtung; auch dem Musikverein und dem Kuratiekindergarten  für die Mitgestaltung des Programms.

Äußerst zuverlässig wie immer auch unser Bauhof mit Rudi Köhler und Gärtnermeister Sebastian Heller an der Spitze, die zielstrebig die Umsetzung aller Vorschläge in Angriff nahmen und trotz Zeitknappheit die Pflanzung mit  tatkräftiger Hilfe der Eigenheimer noch rechtzeitig bewerkstelligten sowie dem Tiefbaureferat für den zügigen Wegeausbau.